Trocknungstechnik

ROTAMILL liefert optimal auf den Prozess abgestimmte Trockner für Papier, (Tissue, LWC etc.), Karton, Folie und Faservlies zur Trocknung nach Coatern. Verschiedene ROTAMILL Trocknersysteme gewährleisten durch jahrzehntelange Erfahrung und Weiterentwicklung gleichbleibend hohe Qualität und Kosteneffizienz in der Produktion.

ROTAMILL projektiert, liefert und montiert ökologisch und ökonomisch ausgereifte Trockner als Neuanlagen oder auch zur Leistungssteigerung für bestehende Anlagen. Contac-Air, Trans-Air und Air-Turn-Trockner werden durch entsprechend ausgewählte Düsensysteme und Luftführung den jeweiligen Produktionsbedingungen angepasst. Alle Trockner können, je nach Erfordernis, mit Dampf, Gas, Öl oder elektrischer Energie beheizt werden. In mehreren hundert Anlagen dokumentieren unsere Trockner weltweit höchste Zuverlässigkeit und Qualität.

Der ROTAMILL-Air-Turn-Trockner ist die Lösung für die berührungslose Umlenkung und Trocknung von ein- und beidseitig gestrichenen Papierbahnen, z. B. nach Leimpressen und Coatern.
Charakteristisch für den Air Turn ist die berührungslose Umlenkung der Papierbahn während der Trocknung. Zwischen den Düsen und der Papierbahn wird ein Luftkissen aufgebaut, welches jeglichen Kontakt des gestrichenen Papiers mit den Düsen verhindert.

Neben den bekannten und bereits beschriebenen Vorzügen aller ROTAMILL-Trockner ist der Air-Turn mit einer automatischen Regelung des Abstandes zwischen Düsen- und Papierbahn ausgestattet. Die Luftheiz- und Umwälzaggregate werden extern angeordnet.

Je nach Einbaulage des Air-Turns wird diese Prozessluft zur Vermeidung von Kondensation an den Düsenflächen vorgewärmt.

Produktmerkmale

  • berührungslose stabile Bahnumlenkung
  • keine Qualitätsverluste bei (auch beidseitig) beschichtetem Papier
  • Minimierung der Wärmeverluste der Papierbahn durch erwärmte Prozessluft
  • Breitstreckeffekt in begrenzter Form
  • Platzeinsparung innerhalb der Papiermaschine
  • einfache Bahnführung auf PM / KM-Ebene

Einsatzgebiete

  • in Papier- und Kartonstreichanlagen
  • Papier und Karton Leimpressen / Filmpressen /Coater
  • Folien-Beschichtungsanlagen
  • Druckmaschinen
  • nach Auftragswerken

Dieser Trocknertyp wird bevorzugt zum Trocknen ein- oder beidseitig gestrichener schwebefähiger Papierbahnen eingesetzt. Charakteristisch für den Trans-Air-Trockner ist die stabile berührungslose Bahnführung, ermöglicht durch beidseitige Düsenanordnung der patentierten ROTAMILL Combi-Foil-Düse. Die Luftheiz- und Umwälzaggregate können sowohl intern als auch extern angeordnet werden. Der Einbausituation angepasste Abfahrsysteme für die Trockner erlauben einen einfachen Einzug der Papierbahnen sowie einen guten Zugang für Inspektionen.

Produktmerkmale

  • gleichmäßige und flächige Wärmeübertragung
  • große Verdunstungsleistung
  • stabiler berührungsloser Bahndurchlauf
  • kurze Anfahrzeiten
  • hohe Verfügbarkeit

Einsatzgebiete

  • Papierstreichanlagen
  • Folienbeschichtungsanlagen
  • Druckmaschinen

Dieser Trocknertyp ist ideal geeignet zum Trocknen einseitig gestrichener Karton- oder Papierbahnen. Charakteristisch für den Contac-Air-Trockner ist die sichere und flexible leitwalzengestütze Bahnführung. Bestückt ist der Contac-Air-Trockner mit ROTAMILL Schlitz oder Lochdüsen, die sich durch einen gleichmäßigen und hohen Wärmeübergangskoeffizienten auszeichnen. Den räumlichen Gegebenheiten kann durch interne oder externe Anordnung der Luftheiz- und Umwälzaggregate Rechnung getragen werden. Bei der Wahl der internen Anordnung werden neben geringen Platzanforderungen auch die Wärmeabstrahlverluste minimiert. Der Einbausituation angepasste Abfahrsysteme für die Trocknerhauben erlauben einen einfachen Einzug der Papierbahnen sowie einen guten Zugang für Inspektionen.

Produktmerkmale

  • gleichmäßige flächige Wärmeübertragung
  • große Verdunstungsleistung
  • hohe Wirtschaftlichkeit
  • stabiler leitwalzengestützter Bahndurchlauf
  • gute Zugänglichkeit

Einsatzgebiete

  • Papier- und Kartonstreichanlagen
  • Folienbeschichtungsanlagen
  • Druckmaschinen
  • Faservliesherstellung


ROTAMILL liefert sowohl Hochleistungshauben für Tissue-Papiere an Einzylindermaschinen als auch für die Trocknung von einseitig glattem Papier und Karton als Bestandteil von Mehrzylindertrockenpartien. Mit den speziellen ROTAMILL- Düsensystemen werden hohe Trocknungsraten erreicht.

Produktmerkmale

  • hohe, gleichmäßige Wärmeübertragung
  • hohe Wirtschaftlichkeit durch
  • Wärmerückgewinnungssysteme
  • einfache Wartung

Einsatzgebiete

  • Glättzylinder als Bestandteil von Kartonmaschinen
  • Mehrzylinder-Trockenpartien als Bestandteil von
  • Karton- und Papiermaschinen
  • Tissue- Yankeemaschinen

Adäquates Rejecthandling ist durch das Inkrafttreten der Technischen Anleitung zur Verwertung, Behandlung und sonstigen Entsorgung von Siedlungsabfällen (TASiedlungsabfällen) ab dem 01. Juni 2005 zu einem wichtigen Thema in der Papierindustrie geworden. Durch das Inkrafttreten der TA-Siedlungsabfall ist das Deponieren der Spuckstoffe praktisch unmöglich geworden. Als Folge davon werden die Rejecte zunächst getrennt, aufbereitet und im Anschluss meist thermisch verwertet. Die hohen spezifischen Entsorgungskosten der Rejecte zeigen den Handlungsbedarf auf und verlangen nach einer einfachen und robusten Lösung zur Verringerung der Abfallkosten der Papierfabriken.

ROTAMILL als langjähriger Partner der Papierindustrie nahm sich dieser Problematik an und entwickelte ein Trocknungssystem welches vielfältig in kleinen bis großen Papierfabriken Anwendung finden kann.

ROTAMILL bietet ein Anlagensystem mit dem einfach und sicher der Trockengehalt von 50% TG auf 90% TG erhöht werden kann. Entsprechend dem Austragstrockengehalt aus dem Kompaktor/ Presse verringern sich die jeweiligen Entsorgungskosten. Der erforderliche Wärmebedarf für die Trocknung kann aus verschiedenen Wärmequellen gezogen werden.

Die Trocknungsanlage besteht aus mehreren Modulen. Das Kernstück bildet ein Etagentrockner. Das Reject wird nach dem Kompaktieren aufgelockert und zerkleinert. Die zusätzlich entstandene spezifische Oberfläche erleichtert die Trocknung des Rejects. Nach dem Zerkleinerungsvorgang erfolgt der Transport in den eigentlichen Trockner. Das Material wird gleichmäßig von der bereitgestellten Trocknungsluft durchströmt und getrocknet sowie nach entsprechender Trocknungszeit ausgeschleust.
Das getrocknete Reject kann dann der weiteren Bestimmung zugeführt werden. Ein nachgeschalteter Filter garantiert Abluft mit niedriger Staubbeladung gemäß TA-Luft.

Mit dem ROTAMILL Reject-Trockner kann der anfallende Spuckstoff einfach und effektiv getrocknet werden. Durch die Nutzung von Abwärme wird keine zusätzliche Primärenergie zur Trocknung verbraucht. Er amortisiert sich durch die hohen spezifischen Entsorgungskosten und durch wegfallende Transportkosten innerhalb kürzester Zeit.

Beispiele für Abwärmequellen

  • Abluft aus Infrarot- und Heißlufttrockner
  • Kondensat / Heißwasser aus PM-Systemen
  • PM-Abluft
  • Kompressor Abwärme (Luft u. Öl)
  • Kesselrauchgase