Abluftreinigung

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR IHRE PROZESSE.

Abluftreinigung in industriellen Prozessen, bei denen kohlenwasserstoff- oder geruchsbeladene Abluft freigesetzt wird, ist heutzutage ein Muss. Die zulässigen Emissionsgrenzwerte sind in nationalen Gesetzen, z. B. TA-Luft oder 31. BImSchV, wie auch in internationalen Gesetzen und Richtlinien, z. B. europäische VOC-Richtlinie festgelegt.

Die zuverlässigen Abluftreinigungssysteme von ROTAMILL setzen seit 1976 Maßstäbe. Im Laufe der Zeit wurden unterschiedliche Verfahren entwickelt, die je nach Kundenbedürfnissen zum Einsatz kommen.

ABLUFT ENERGIE-EFFIZIENT REINIGEN.

Den Themen Energie und Umwelt begegnen wir mit nachhaltigen, innovativen Lösungen, die wir stetig weiterentwickeln, an die gegebenen Herausforderungen anpassen und optimieren. ROTAMILL begleitet Sie von Planung über die Fertigung bis hin zur Implementierung der Anlagen – und darüber hinaus. Unsere Anlagen werden dabei den höchsten und komplexen Anforderungen verschiedenster Industrieprozesse gerecht.

Ob in Deutschland oder international: Wir kennen die gesetzlichen Umweltnormen und halten weltweit Liefertermine treu ein. Natürlich ist unseren Kunden vor allem der sichere und wirtschaftliche Betrieb der Anlagen wichtig. Da wir von der Planung über die Produktion bis zur Implementierung alle Realisierungsschritte in eigener Koordination und Fertigung übernehmen, können wir die Risiken für den Lebenszyklus der Anlagen minimieren – denn ROTAMILL ist gleichermaßen auf Qualität wie auf Prozesssicherheit fokussiert.

Folgende Industrien profitieren von unserer Abluftreinigung:

Oberflächentechnik

in der Oberflächentechnik geht es hauptsächlich um die Reinigung belasteter Abluft, denn bei jedem Lackier- und Beschichtungsprozess entstehen Stoffe, die die Luft verunreinigen. Hier besteht das Schadstoffgemisch meist aus sehr vielen unterschiedlichen Kohlenwasserstoffen. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten, robuste Betriebsweise und höchste Energieeffizienz zeichnen unsere Abluftreinigungsanlagen in diesem Bereich aus.

Bei hohen Abluftmengen mit geringer Beladung kann auch eine vorhergeschaltete Aufkonzentration der Schadstoffe sinnvoll sein.

Ob regenerativ-thermische Nachverbrennung oder Lösemittelrückgewinnung – wir bauen die passende Anlage. Unsere Anlagen zur Abluftreinigung, wie z. B. der OXIDATOR oder unsere Aktivkohle-Anlagen für die Oberflächentechnik sind sicher, robust und wartungsarm.

Farben - und Lackherstellung

Auch bei der Herstellung von Farben und Lacken spielen unsere Anlagen zur Abluftreinigung eine besondere Rolle, denn hier werden sehr viele unterschiedliche Kohlenwasserstoffe und Chemikalien eingesetzt. Auch Stäube und Aerosole sind aus dem Prozessgas abzuscheiden. Neben der regenerativ-thermischen Nachverbrennung kann auch eine Lösemittelrückgewinnung sinnvoll sein.

Druckindustrie

In der Druckindustrie und bei Druckereien liegt unser Hauptaugenmerk auf der Abluftreinigung, denn hier treten Abgase mit den Schadstoffen Alkanen, Acetaten, Aromaten, Ketonen und Alkohole auf. Besondere Herausforderungen im Druckereibetrieb stellen schnelle Konzentrations- und Luftmengenwechsel sowie Konzentrationsspitzen dar.

Egal, ob Sie beim Offsetdruck, Flexodruck oder im Heatset Abluft reinigen möchten – wir finden die effizienteste Lösung. Die Integration zusätzlicher Abwärmenutzung in den Produktionsprozess macht unsere Anlagen besondere wirtschaftlich.

Holzindustrie

Auch in der Holzindustrie fällt schadstoffhaltige Abluft an, die gereinigt werden muss. Bei der Herstellung von Dekorfolien und Spanplatten sind die schadstoffbeladenen Abgase meist sehr feucht und warm, jedoch die Schadstoffkonzentration relativ gering. Hocheffiziente Abgasreinigung mit thermischen Wirkungsgraden bis 97% und nachgeschaltete Wärmerückgewinnung zur Prozesswärmeerzeugung gehen hier Hand in Hand.

Kunststoffindustrie

Bei der Herstellung von Kunststoffen werden sehr viele unterschiedliche Kohlenwasserstoffe und Chemikalien eingesetzt. Auch Stäube und Aerosole sind aus dem Prozessgas abzuscheiden.
Die Anforderungen an die Abgasreinigung sind vielfältig. Unsere Anlagen werden individuell auf den jeweiligen Einsatzfall konzipiert und gestaltet.

Gummi-, Kautschuk- und Reifenindustrie

In diesen Industrien steht effiziente und zugleich wirtschaftliche Abluftreinigung steht an vorderster Stelle, meist mit Adsorptionsanlagen.

In der Gummiindustrie werden sehr häufig Alkane (Hexan, Heptan) oder Aromaten (Toluol) bei mittlerem Konzentrationsanfall eingesetzt.

Bei der Vulkanisation und Polymerisation in der Kautschukindustrie entstehen Abgase, die neben Kohlenwasserstoffen mit klebrigen Aerosolen belastet sind. Mit der besonderen Anlagentechnik von ROTAMILL lassen sich auch diese schwierigen Abgase effizient reinigen.

In der Reifenindustrie sind häufig Abgase mit den Schadstoffen Alkane (Hexan, Heptan), Aromaten (Toluol) oder auch Alkohole mit Spuren von Silanen zu reinigen. Besondere Herausforderungen stellen schnelle Konzentrations- und Luftmengenwechsel sowie Konzentrationsspitzen dar. Die sichere Anlagenausführung unserer Anlagen insbesondere, besonders hinsichtlich Explosionsschutz, wird in Fachkreisen sehr geschätzt.

Chemie und Pharmazie

In der chemischen Industrie und Pharmazie treten eine Vielzahl von Chemikalien mit unterschiedlichsten Eigenschaften auf: Korrosiv, explosiv, brennbar, wasserlöslich, nicht wasserlöslich, giftig und kanzerogen. Hier geht es hauptsächlich um das Reinigen der Abluft, meist durch thermisch-regenerative Nachverbrennung.

Recycling

Auch in der Recyclingindustrie werden Abluftreinigungsanlagen von ROTAMILL eingesetzt. Durch die Adsorption von Schadstoffen an Aktivkohle ist eine effiziente und wirtschaftliche Betriebsweise gegeben. In diesem Industriebereich werden sowohl unser AKTIVATOR zur Lösemittelrückgewinnung als auch der OXIDATOR zu regenerativ-thermischen Oxidation angewandt.

Beim Recycling von Alt-Kühlschranken wird mit Hilfe von unseren DUOCONDEX-Anlagen die freigesetzten ozon-schädigenden FCKW aus dem Prozessgas mittels Flüssig-Stickstoff entfernt. Diese Anlagen werden in Zusammenarbeit mit Fa. Messer Group vertrieben.

Medizintechnik

In der Medizintechnik geht es besonders um die Rückgewinnung von Lösemitteln. Die Rückgewinnung des in der Medizintechnik eingesetzten Lösemittels Dichlormethan steht bei der Abluftreinigung mit Aktivkohle im Vordergrund. Durch den Einsatz von Spezial-Edelstahl können auch korrosive Prozessmedien bestens behandelt werden.