Lösemittelrückgewinnung

AUS INDUSTRIEABGASEN.

Bei bestimmten industriellen Anwendungen ist eine Rückgewinnung der verwendeten Lösemittel sinnvoll. Diese Adsorptionsanlagen reinigen die Abluft bei gleichzeitiger Rückgewinnung der im Prozessluftstrom enthaltenen Lösemittel. Auf diese Weise können nicht brennbare Lösemittel entweder entsorgt oder wiederverwertet werden.

Unser AKTIVATOR ist eine Adsorptionsanlage zur Abluftreinigung bei gleichzeitiger Rückgewinnung der im Prozeßluftstrom enthaltenen Lösemittel.Wertvolle Kohlenwasserstoffe (VOC) und Lösemittel werden an Aktivkohle oder Zeolithen aus Prozessluft adsorbiert und nach einer Regeneration des Adsorbens zurückgewonnen. Die stoffliche Wiederverwendung im Produktionsprozess ist möglich. Unsere Aktivkohleanlagen bieten ein wirtschaftlich äußerst attraktives Lösungskonzept. Unsere Aufkonzentratoranlagen eignen sich z. B. für große Luftmengen bei geringen Lösemittelkonzentrationen zur Umwandlung der großen Luftmenge in eine kleine Luftmenge mit hoher Lösemittelkonzentration, damit die nachgeschaltete Hauptabluftreinigungsanlage auf Adsorption- oder Oxidationsbasis kleiner dimensioniert werden kann.

LÖSEMITTELRÜCKGEWINNUNG MIT AKTIVKOHLE

Beim Durchströmen eines Adsorbens (Aktivkohle oder Zeolith) werden enthaltene Lösemittel aus der Luft adsorbiert, die gereinigte Luft wird in die Atmosphäre ausgeblasen. Nachdem das Adsorbens gesättigt ist, wird automatisch die Desorptionsphase eingeleitet. Heißes Gas oder Wasserdampf werden im Gegenstrom auf das Adsorbens gegeben. Durch die hohen Temperaturen verdampfen die Lösungsmittel. Durch die anschließende Kondensation werden die Lösemittel verflüssigt und können nach einer eventuell benötigten Aufbereitung wiederverwendet werden.

Doppel- und Reihenanlagen bestehen aus zwei oder mehr miteinander verbundenen Absorberbehältern, die im Wechsel ad- und desorbieren, so daß eine kontinuierliche Arbeitsweise gegeben ist:

IHR VORTEIL:

  • Ausführung als Einzel- Doppel- oder Reihenanlage
  • Luftmengen von 10 bis 100.000 m³/h
  • Reinigungsleistung bis 99,9
  • Lösemittelkonzentration bis 25 % UEG

Beispiele:

CHEMIEANLAGE

Doppeladsorberanlage; Luftmenge 2.000 m³/h, Lösemittel: Methylenchlorid, Dichlorethan; alle produktberührten Teile aus hochkorrosionsbeständigem Edelstahl gefertigt mit vorgeschaltetem Säurewäscher, installiert in der chemischen Industrie.

DOPPELANLAGE

Für Außenaufstellung mit liegend angeordneten Adsorberbehältern; Luftmenge 20.000 m³/h, Lösemittel: Toluol; installiert in der Gummiindustrie.

SPEZIALANLAGE

Auf Polymer-Adsorptions-Harzbasis mit indirekter Heißgas-Desorption für wasser- und zersetzungsfreie Lösemittelrückgewinnung; Luftmenge 2.500 m³/h, Lösemittel: CKWs; installiert in der Oberflächentechnik.

KONZENTRATORANLAGE

Rotationsadsorber mit Heißluft-Desorption zur Abluftreinigung von großen Luftmengen bei geringer Schadstoffbelastung; der Hauptprozeßluftstrom wird gereinigt direkt in die Atmosphäre gefördert und der kleinere aufkonzentrierte Desorptionsstrom auf eine Adsorptions- oder Verbrennungsanlage geführt.