Wärmerückgewinnung

AUS INDUSTRIEABGASEN.

Industrieabgase aus industriellen Verbrennungsprozessen oder heiße Abluft bergen ein hohes Potential zur Abwärmenutzung. Entscheidend sind sowohl die Temperatur, als auch der Volumenstrom der Abgase. Je höher diese Werte, desto mehr Energie kann genutzt werden. Ob abgegebene Wärme auch vollständig genutzt werden kann, hängt auch vom Nutzmedium ab. Soll Beispielsweise Wasser aus einem Heizungssystem von 70 auf 90 °C erwärmt werden, kann mehr Energie genutzt werden, als bei der 450 °C Heißdampfproduktion.

Anlagen zur Wärmerückgewinnung

Unser Anlagenbau im Bereich Energierückgewinnung entwickelt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten innovative, funktionale und zuverlässige Systeme – auch bei besonders anspruchsvollen und äußerst komplizierten Anlagen.

Beispiele:

  • Abgas-Heißwasser-Wärmetauscher in horizontaler Wasserrohrbauart mit Gehäuse-Innenisolierung
  • Abgas-Verbrennungsluft-Rekuperator in Kammer-Rohr-Kammer-Bauart
  • Abgas-Sattdampf-Abhitzekessel in horizontaler Wasserrohrbauart mit aufgebauter Dampftrommel

Staatliche Förderung möglich

Informieren Sie sich über die möglichen Fördermaßnahmen nach BAFA:

  • Förderfähig sind u. a. Wärmerückgewinnungs- und Abwärmenutzungsmaßnahmen.
  • Förderbetrage bis zu 100.000 Euro sind möglich.