WARM- und HeißWASSERWASSERERZEUGUNG

ENERGIE WIRTSCHAFTLICH NUTZEN.

Industrieabgase können genutzt werden, um Wasser vorzuwärmen, z. B. zur Unterstützung des Heizungssystems. Das Rücklaufwasser des Heizkreises mit einer Temperatur von etwa 60 °C wird geregelt mithilfe eines Abgas-Wärmetauschers auf 80 °C angehoben. Der Heizkessel benötigt weniger Brennstoff und kann oft sogar ganz abgeschaltet werden.

Eine Heißwassererzeugung ist nach ähnlichem Schema ebenfalls möglich. Hierbei wird das Wasser bei einem höheren Druck auf über 110 °C angehoben und kann ebenfalls für Heizzwecke genutzt werden. Darüber hinaus ist der Betrieb von Adsorbern zum Kühlen oder auch der Betrieb von Kompressoren möglich.

In allen Industriezweigen, wo Abwärme ungenutzt den Schornstein verlässt, sind solche Lösungen interessant, vor allem für die Stahl- und Glasindustrie sowie Gießereien und Verzinkereien.

Erfahren Sie mehr über unsere Anlagen zur Warmwassererzeugung.

Erfahren Sie mehr über unsere Anlagen zur Heißwassererzeugung.