konzentrator-anlagen

HOHE LUFTMENGE - GERINGE BELADUNG.

Mit unseren KONZENTRATOR-Anlagen werden große Prozessabluftmengen mit geringer Beladung an Kohlenwasserstoffen (VOC) effektiv und wirtschaftlich gereinigt.

Mit unseren KONZENTRATOR-Anlagen werden große Prozessabluftmengen mit geringer Beladung an Kohlenwasserstoffen (VOC) effektiv und wirtschaftlich gereinigt. Sie eignen sich für große Luftmengen mit geringen Lösemittelkonzentrationen zur Umwandlung der großen Luftmenge in eine kleine Luftmenge mit hoher Lösemittelkonzentration. Die schwach lösemittelhaltige Prozessluft wird durch einen kontinuierlich drehenden Rotor geleitet, dabei werden die Lösemittel an der Oberfläche der Rotorinnenkanäle adsorbiert. Die Reinluft wird in die Atmosphäre geleitet. Durch ein Rotor-Teilsegment wird im Gegenstrom ein geringer Heißluftstrom kontinuierlich zur Desorption hindurchgeführt. Dabei verdampfen die Lösemittel vom Rotor. Die in dem Desorptionsluftstrom angereicherten Lösemittel werden anschließend einer nachgeschalteten Entsorgungsanlage zugeführt. Eine effiziente Abluftreinigung durch Adsorption der Schadstoffe, ein hoher Aufkonzentrationsfaktor und eine energieeffiziente Abluftreinigung zählen zu den typischen Produktvorteilen. Die Baugröße von nachgeschalteten Anlagen, z. B. auf Oxidationsbasis,  kann hierdurch kleiner dimensioniert werden.

IHR VORTEIL:

  • Effiziente Abluftreinigung durch Adsorption der Schadstoffe
  • Hoher Aufkonzentrationsfaktor
  • Reduktion der Baugröße nachgeschalteter Anlagen
  • Energieeffiziente Abluftreinigung
  • Robuste und erprobte Anlagentechnik
  • Vollautomatische Anlagen

 

Anwendungen von Aufkonzentratotren

Konzentratoren kommen bei großen Luftströmen und geringen Lösemittelkonzentrationen zum Einsatz, z. B. in folgenden Industrien:

  • Automobilindustrie
  • Lackierindustrie
  • Möbelindustrie
  • Kunstharz-verarbeitende Industrie
  • Halbleiterindustrie