Kaskadensystem

EFFIZIENTE BEHEIZUNG DER PAPIERMASCHINE.

Die Beheizung einer Papiermaschine muss so erfolgen, dass die für die Trocknung des Papiers optimale Anheizkurve eingestellt werden kann. Die ersten Zylinder werden mit niedrigen Temperaturen betrieben, um das Papier schonend zu erwärmen und die Trocknung einzuleiten. Diese Temperatur ist begrenzt, da sich zwischen Zylinder und Papierbahn kein Dampfpolster bilden darf. Ein solches Dampfpolster wirkt als Isolator zwischen der Papierbahn und dem Zylinder und würde den Wärmetransport zum Papier unterbrechen.

Des Weiteren darf die Temperaturdifferenz zwischen der Papierbahn und dem Zylinder nicht zu groß sein, da es andernfalls zum Rupfen der Bahn führt. Im weiteren Verlauf des Trocknungsprozesses kann dann die Zylindertemperatur ansteigen, da an der Oberfläche des Papiers kein freies Wasser mehr vorhanden ist, welches zu Dampfpolstern führen würde. Ein Dampf- und Kondensatsystem in Kaskadenschaltung trägt den vorgenannten Bedingungen Rechnung.